Der Tieffühlende Schnelldenker©

Darf ich vorstellen: Der Tieffühlende Schnelldenker©. Was ist bei ihm oder ihr besonders? Sie oder er ist ein schneller Denker mit dem Herz am rechten Fleck. Oder ein tiefer Fühler mit viel Verstand. Herz und Hirn sind vereint und bilden ein gleichberechtiges Paar. Ich habe diese Bezeichnung kreiert, weil sie für mich ausdrückt, was Hochsensible und Hochbegabte auf einen Nenner bringt. Hochsensible fühlen tief, sind Tieffühler, Tieffühlende. Und Hochbegabte denken schnell, sind schnelle Denker, Schnelldenker. Vereint man beides, das Fühlen und das Denken, und tut beides besonders intensiv, dann ist man ein Tieffühlender Schnelldenker©.

Bist du ein Tieffühlender Schnelldenker? Dann hast du wundervolle Gaben, die gezeigt und gelebt werden wollen. Diese Kombination kann einem aber auch vor besondere Herausforderungen stellen. Während der Tieffühlende in dir ausruhen und verarbeiten möchte, will der Schnelldenker Input, Input, Input, lesen und lernen. Wie gehst du am besten damit um? Wie stellst du ein Gleichgewicht her? Das finden wir im persönlichen Coaching heraus. Wir gehen ganz speziell auf deine aktuelle Herausforderung ein.

Ein intensives persönliches Coaching ist ein wundervoller Weg, innerlich zu wachsen. Wir wachsen, indem wir uns Raum schaffen. Wachstum wird verhindert, wenn etwas in uns blockiert ist. Blockaden entstehen zum Beispiel dadurch, dass wir etwas Bestimmtes über uns glauben, das nicht wahr ist. Einfach, weil dir das irgendwann mal jemand gesagt hat und du es immer noch tief in deinem Inneren glaubst. Was glaubst du über dich, das nicht stimmt? Wir finden es im Coaching heraus und bearbeiten es. Dadurch kann es sich lösen, eine Blockade wird aufgelöst, Altes kann gehen und Neuem wird Raum geschaffen. Aus Enge wird Weite und das ermöglicht Wachstum.

Vor rund vier Wochen erzählte mir einer meiner Stammtisch-Teilnehmer, der außergewöhnlich begabt ist, er könne so vieles, aber nichts richtig. Das, was er von sich selbst glaubt, trifft es nicht wirklich. Denn dieser junge Mann ist spezialisiert auf seinem Arbeitsgebiet und sehr gut darin. Darüber hinaus hat er zahlreiche andere Kenntnisse, die er sich mit unglaublicher Leichtigkeit angeeignet hat, weil er eben ein extrem schneller Denker und Lerner ist, ein Hochbegabter. Seine Mutter hatte ihm als Kind immer wieder gesagt oder auf subtile Weise vermittelt, er sei nicht gut genug und könne nichts richtig. Und so wirkte sich das bis heute aus.

Ein Glaubenssatz ist ein Satz, was du über dich selbst glaubst. Mit einem selbstsabotierenden Satz wie „Ich kann nichts richtig“ macht man sich selbst klein. Also schaue dir an, was du über dich selbst glaubst. Stimmt das so wirklich? Wer kennt dich wohl besser mit all deinen Gaben, Erfahrungen und Facetten, mit deinem inneren Reichtum als du selbst? Schau dir an, wer du wirklich bist und was du wirklich kannst. Schau dir an, welche wundervollen Begabungen du hast, was für ein einzigartiger Mensch du bist. Und so wird aus dem Satz „Ich kann vieles, aber nichts richtig“ der Satz „Ich habe ein wundervolles breitgefächertes Wissen, das ich mir mit Leichtigkeit angeeignet habe“. Damit öffnest du dich, wirst innerlich weit und so groß, wie du wirklich bist. Du wächst in deine wahre Größe. Das ist inneres Wachstum.

Willst du mehr davon? Im Coaching begleite ich dich ganz persönlich in dein inneres Wachstum. Wir erarbeiten Handlungswege, wie du deine ganzen PS auf die Straße bringst und dein wahres Selbst lebst. Dann erlebst du Glück und Erfüllung in deinem Leben.

Liebe Elisabeth, als Coach und Mensch schätze ich sehr deine besonnene und offene Art, die konstruktiven und inspirierenden Gespräche. Völlige Akzeptanz, Ehrlichkeit, Neugier auf den Menschen, der Dir gegenüber sitzt, Deine Wärme, Wohlwollen und Güte schenken mir besondere und wertvolle Momente für mein Leben. Deine Klienten dürfen sich freuen über deine wunderbare Intuition und Liebe für das Leben und alles Sein.

Andrea

Was ist Hochsensibilität?

Hochsensibilität ist ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal, das sich bei rund 20 % der Menschen (und auch den meisten Tiere) findet. Das Nervensystem hochsensibler Menschen ist sensibler ausgeprägt und das Gehirn filtert weniger aus, so dass viel mehr Informationen verarbeitet werden als bei durchschnittlich sensiblen Menschen. Feinheiten, Details und kleine Veränderungen werden wahrgenommen. Hochsensible sehen, hören, riechen, schmecken und fühlen intensiver. Dies führt leicht zu Überreizung und der Wunsch nach Rückzug und Ruhe entsteht. Außerdem werden Informationen sorgfältig ausgewertet, ehe man handelt. Hochsensibilität betrifft Frauen ebenso wie Männer, wobei Männer es mehr verbergen und öfters mehr Schwierigkeiten damit haben. Viele Hochsensible sind darüber hinaus auch hochbegabt. Bist du hochsensibel?

Die gründlichere Reizverarbeitung von Hochsensiblen führt zu Verhaltensweisen wie z. B. eine Situation erst einmal beobachten vor der aktiven Beteiligung oder die Folgen bedenken vor einer Entscheidung. Hochsensible neigen oft zu Perfektionismus. Sie haben darüber hinaus oft einen starken Wahrheits- und Gerechtigkeitssinn. Sie denken viel nach, auch über den Sinn des Lebens oder andere Sinn-Fragen.

Hochsensible haben in ihrem Leben oft Sätze gehört wie:

  • Sei nicht so empfindlich!
  • Nimm dir das nicht so zu Herzen!
  • Heulsuse!
  • Sei nicht so schüchtern!

Die Feinfühligkeit von Hochsensiblen kann von großem Vorteil sein. Denn auch der Verstand arbeitet aufgrund dieses Persönlichkeitsmerkmals detaillierter und intensiver. Besondere Eigenschaften von hochsensiblen Personen findest du unten in der Merkmalliste.

Die Forschung zum Thema Hochsensibilität ist noch relativ jung. Elaine Aron, klinische Psychologin und Psychotherapeutin in den USA, hat 1991 den Begriff „Highly sensitive person“ (HSP) erstmals formuliert und betreibt seit dem klinische Forschung auf diesem Gebiet. Sie ist selbst hochsensibel. Zwischenzeitlich beschäftigen sich einige Wissenschaftler, Ärzte, Hochsensible und Autoren mit diesem Thema. Auch mir ist es ein Anliegen, dieses Wesensmerkmal bekannt zu machen. Das Wissen und Verstehen darum bei hochsensiblen wie auch durchschnittlich sensiblen Menschen schafft eine verständnisvolle Basis des Zusammenlebens.

Im Coaching begleite ich hochsensible Erwachsene dabei, ihr Potenzial zu entfalten und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Dabei werden Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstvertrauen nachhaltig gestärkt. Diese wundervolle Arbeit erfüllt mich mit Begeisterung und Dankbarkeit. Willst du dich persönlich entwickeln? Hier findest du mein Coaching für Hochsensible. Wenn du soweit bist, lass uns in einem kostenlosen Strategie-Gespräch darüber sprechen, was ich für dich tun kann und was du im Coaching für dich ganz persönlich erreichen kannst. Ich freue mich auf dich.

 

Merkmale bei Hochsensibilität

Folgende Merkmale können unter anderem bei hochsensiblen Personen auftreten:

  • Wahrnehmung von Details und Feinheiten in der Umgebung
  • Leichte Überwältigung durch starke Sinneseindrücke
  • Beeinflussung des eigenen Empfindens durch die Stimmungen anderer
  • Bedürfnis nach Rückzug und Ruhe an ereignisreichen Tagen oder in großen Menschenmengen
  • Grelles Licht, starke Gerüche oder Lärm bereiten Unbehagen
  • Koffein wirkt stärker
  • Alkohol wirkt stärker
  • Medikamente wirken stärker
  • Empfindlichere Reaktion auf körperlichen Schmerz
  • Reiches und vielschichtiges Innenleben
  • Sie sind sehr gewissenhaft
  • Großes Bemühen, Fehler zu vermeiden und nichts zu vergessen
  • Spüren, wenn andere sich unwohl fühlen, und die Umstände anpassen
  • Kunst oder Musik lösen eine tiefe Bewegung aus
  • Filme mit Gewaltszenen werden gemieden
  • Großer Hunger beeinträchtigt die Stimmung
  • Genießen von feinen Düften, feinen Geschmäckern, schönen Klängen oder Kunstwerken
  • Tiefgründiges Nachdenken
  • Sehr lern- und wissbegierig
  • Starke Verbundenheit mit der Natur
  • Kommunizieren mit Pflanzen und Tieren

Hier findest du Links zu Selbsttests für Hochsensibilität:

Selbsttest von Elaine Aron (in Englisch)*:  http://hsperson.com/test/highly-sensitive-test/

Selbsttest auf Deutsch:  http://www.zartbesaitet.net/survey/site.php?a=su_onepage&su_id=1

* Möchtest du den Original-Test von Elaine Aron in Deutsch? Er ist nach meinem Kenntnisstand der einzige wissenschaftlich fundierte Hochsensibilitäts-Test. Dann sende mir ein Mail an hello@elisabeth-engel.com. Elaine hat mir erlaubt, ihn an meine Klienten und Workshop-TeilnehmerInnen auszuhändigen. Aus Copyright-Gründen kann ich ihn leider nicht auf meiner Homepage veröffentlichen.

 

Bei dir fühle ich mich wertschätzend angenommen so wie ich bin. Deine Überzeugung, dass unser Innerstes sich im Außen wiederspiegelt, bewirkt, dass ich mich selbst hinterfrage. Und es macht mir bewusst, welchen Einfluss ich auf das habe, was mit mir und in meinem Umfeld geschieht. So kann ich mich selbst entsprechend weiter entwickeln. Die Zusammenarbeit mit Elisabeth ist tiefgehend und herzlich.

Eva

Was ist Hochsensitivität?

Bei Hochsensitivität geht es um außergewöhnliche Wahrnehmungen, was wir in der Umgangssprache oft den „7. Sinn“ nennen. So können wir es auch als den sechsten, siebten, achten Sinn bezeichnen wie Hellsichtigkeit, Hellhörigkeit, Hellfühligkeit und was immer noch an Wahrnehmungen dazu gehört. Das ist bei jedem individuell anders. Eine stark ausgeprägte Empathie gehört ebenso dazu, die bis zur Medialität gehen kann. Oder es werden Energien gefühlt außerhalb unserer materiellen Welt und ein außergewöhnlicher Bewusstseinszustand wird erreicht. Manche Menschen haben diese Veranlagung seit frühester Kindheit. Bei anderen werden sie durch einschneidende Erlebnisse ausgelöst wie der Verlust eines lieben Menschen oder ein Nahtoderlebnis. Hochsensitive Menschen fühlen sich oft zur Spiritualität, Philosophie oder Quantenphysik hingezogen.

Menschen, die mit diesen Wahrnehmungen keine Erfahrungen haben, können sich das meist nicht vorstellen oder haben Schwierigkeiten, hierüber vorurteilsfrei zu sprechen. Aus diesem Grund sprechen hochsensitive Menschen oft gar nicht über ihre außergewöhnlichen Wahrnehmungen oder Empfindungen, was zu kommunikativer Einsamkeit und Zurückgezogenheit führen kann. Sie fühlen sich „nicht richtig“ und haben Schwierigkeiten, ihre besondere Begabung anzunehmen und in ihr Leben zu integrieren. Wer aber diesen Schatz in sich annimmt, ihn frei setzt und kreativ lebt, findet zu einer großen Sinnhaftigkeit und Tiefe. Dies kann darüber hinaus letztendlich zur eigenen Berufung führen.

Für ein glückliches und zufriedenes Leben ist es wichtig, diese besonderen Gaben in seine Lebens- und Arbeitsbedingungen zu integrieren. Eine Sinn-volle Arbeit, der eigenen Berufung folgen, eine offene und ehrliche Kommunikation im persönlichen Umfeld sind wesentliche Voraussetzungen für inneres Glück und Zufriedenheit in allen Lebensbereichen.

Ich begleite hochsensitive Erwachsene im Coaching dabei, ihr Potenzial anzunehmenn und zu entwickeln. Wir erarbeiten Handlungsweisen, wie du deine besonderen Gaben im Alltag leben und einsetzen kannst. Durch meine eigene Hochsensitivität kann ich mich besonders feinfühlig und intuitiv in die Themen meiner Klienten hineinfühlen. Lies in meinem Coachings für Hochsensible, was du mit einem Coaching erreichen kannst. Wenn du soweit bist, lass uns in einem kostenlosen Kennenlern-Telefonat miteinander sprechen, was ich für dich tun kann. Ich freue mich auf dich.

Merkmale bei Hochsensitivität

Folgende Merkmale können unter anderem bei hochsensitiven Menschen erscheinen:

  • Hellsehen, Hellriechen, Hellfühlen, Hellwissen, Hellschmecken, Hellhören
  • Sehr stark ausgeprägte Intuition
  • Vorahnungen bewahrheiten sich später
  • Träume von Ereignissen treffen später so ein
  • Sehen, hören und fühlen, wenn Umgebungseinflüsse für andere hinderlich sind
  • Fühlen von feinstofflichen Energien
  • Ausgeprägte subtile Wahrnehmung
  • Verbundenheit mit einer Art wissender Instanz fühlen
  • Feinstoffliches Sehen wie z. B. die Aura sehen bei Menschen
  • Erklärungen der Wahrnehmungen finden sich in alten Traditionen oder in der Quantenphysik wieder
  • Wahrnehmung der feinstofflichen Energie eines Buchautors
  • Eine Art Abbild der anderen Person in sich spüren
  • Bewusstseinserweiterung
  • Mediale Fähigkeiten

Das Coaching mit Elisabeth war genau das richtige zum richtigen Zeitpunkt in meinem Leben. Es hat mir ein breiteres Bild über mich selbst gebracht und mich verstärkt ins Tun gebracht. Als Hochsensibler fühle ich mich von ihr sehr verstanden und jederzeit abgeholt. Nun, da ich mich wieder „sortiert“ habe, kann ich kraftvoll meinen weiteren Weg gehen. Vielen Dank!

Dominik Stahmann

Marketing-Berater, www.dominik-stahmann.de

Was ist Hochbegabung?

Unter Hochbegabung versteht man geistige Fähigkeiten eines Menschen in einem oder mehreren Bereichen, die in ihrer Ausprägung extrem weit über dem Durchschnitt von Gleichaltrigen liegen. Im Allgemeinen versteht man unter Intelligenz die Fähigkeit, Probleme zu lösen (sprachliche, soziale, technische, mathematische usw.) und flexibel Lösungsstrategien auf neue Aufgabenstellungen übertragen zu können. Es gibt eine Vielzahl von Intelligenzen, zum Beispiel:

  • Bildlich-räumliche Intelligenz
  • Körperlich-kinästhetische Intelligenz
  • Musikalische Intelligenz
  • Sprachlich-linguistische Intelligenz
  • Logisch-mathematische Intelligenz
  • Interpersonelle Intelligenz
  • Intrapersonelle Intelligenz
  • Naturalistische Intelligenz

(Modell nach Howard Gardner, Professor für Erziehungswissenschaften und für Psychologie an der Harvard University. Er entwickelte die Theorie der multiplen Intelligenzen.)

In Deutschland gilt man als hochbegabt, wenn man bei einem wissenschaftlichen IQ-Text z. B. bei der Mensa einen IQ von 130 Punkten oder höher erreicht, was etwa 2 von 100 Menschen betrifft, also 2 % der Bevölkerung ausmacht. Bei einem IQ von 111 – 120 Punkten spricht man von „überdurchschnittlicher Intelligenz“, ab 121 Punkten von „deutlich überdurchschnittlicher Intelligenz“. Bei diesem Test werden allerdings nur drei der Intelligenzen getestet: logisch-mathematisches Denken, Sprache und räumliches Vorstellungsvermögen. Daher ist es eine Frage der Definition, was man als hochbegabt bezeichnet.

Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten bei verschiedenen Intelligenzen nennt man Vielbegabte. Hierfür wurde Mitte der 90er Jahre auch der Begriff „Scanner“ geprägt von Barbara Sher, amerikanische Autorin und Coach.

Also bist du hochbegabt? Oder sogar vielbegabt? Und von welcher Intelligenz sprechen wir? Viele Erwachsene wissen nicht, dass sie hochbegabt sind. Wichtig ist, seine eigenen besonderen Fähigkeiten zu erkennen, sie anzunehmen und zu leben. Denn so kommt man in sein volles eigenes Potenzial – für ein glückliches und erfülltes Leben.

Willst du dein Potenzial voll zur Entfaltung bringen? In meinem Coaching begleite ich dich dabei, dein Potenzial auszuschöpfen und gleichzeitig deine Persönlichkeit zu entwickeln. Durch meine eigene Hoch- und Vielbegabung kenne ich die Herausforderungen in Leben und Alltag eines Hochbegabten oder Vielbegabten. In meinen Coachings für Hochbegabte findest du, was du mit einem Coaching erreichen kannst. Ich freue mich, mit dir ins Gespräch zu kommen.